Loading... Please wait...

We use cookies. Continuing to browse our site means that you accept our cookie policy, click here to see our cookie policy.close

Menu

Blog

Es ist Bauch-Zeit – Trainingszeit für Ihr Kind

Es fühlt sich für Sie toll an, Ihr Baby in Ihren sicheren Armen zu halten und ihm das Gefühl zu geben, da zu sein. Sehr bald wird Ihr Wonneproppen aber das Nest verlassen, auf eigenen Beinen stehen und sein eigenes Leben führen. Hier tritt die Bauch-Zeit ein. Auf ihrem Bauch zu liegen hilft Babys dabei zu rollen, sich hochzudrücken, zu kriechen und ihren Körper in eine stehende Position zu ziehen.

Starten Sie die Bauch-Zeit-Übung, wenn Ihr Kind etwa 3 oder 4 Monate alt ist und sich seine Muskeln bereits ein wenig entwickelt haben.

Auf dem Bauch liegen kann für Ihr Kind unangenehm sein. Halten Sie es in dieser Position nicht mehr als ein paar Minuten und wenn Sie sehen, dass es genug hatte, legen Sie es auf den Rücken. Mit der Zeit sollten Sie die Dauer der Bauch-Zeit dennoch auf 40 bis 60 Minuten verlängern.

• Gesellschaft leisten

Babys fühlen sich im Stich gelassen, wenn sie auf dem Bauch liegen und niemanden sehen. Bleiben Sie bei ihm, solange es sich in seiner Bauch-Zeit befindet.

Geben Sie Ihrem Kind das Gefühl, dass es nicht alleine ist. Am besten spielen und reden Sie mit ihm, lenken ihn von seinem Unwohlsein ab.

• Unterhalten Sie es

Halten Sie ein buntes Buch oder ein Spielzeug vor ihm, so dass es für einige Zeit beim Spielen damit beschäftigt ist. Aber verändern Sie die Position, sobald Ihr Baby während der Bauch-Zeit unruhig wird. Sie wollen ja nicht, dass Ihr Kind aufgrund eines schnell zu lösenden Problems mürrisch und nervös wird.

• Bauch-Zeit-Positionen

Fußball-Griff – Legen Sie während der Bauch-Zeit eine Hand unter den Bauch Ihres Kindes und eine andere zwischen die Beine, um es an die Position zu gewöhnen.

Bauch an Bauch oder Bauch an Brust – Legen Sie sich auf den Rücken und Ihr Kind auf Ihre Brust oder den Bauch. Diese Vorgehensweise macht Ihr Baby mit der Position vertraut.

Kissen-Stütze – Stützen Sie Ihr Kind mit einem weichen Tuch oder Kissen. Dies ist umso hilfreicher, wenn Ihr Baby einen starken Nacken hat und seinen Kopf oft bewegt.

Machen Sie Ihr Kind mit der Bauch-Zeit vertraut. Je öfter Sie mit Ihrem Kind üben, desto schneller wird es seine motorischen Fähigkeiten entwickeln.


Back to Top